Aus unserem Haus

Unwetter-Schäden von der Steuer absetzen

Schäden durch ein Unwetter verursachen oft sehr hohe Kosten. Immerhin: Der Fiskus unterstützt.

Ungeklärtes Thema - Verzicht auf Abzug zumutbarer Eigenbelastung beantragen

Die Frage, ob sämtliche Ausgaben für die Gesundheit ohne Abzug einer zumutbaren Eigenbelastung als außergewöhnliche Belastung gelten, ist nicht zur Gänze geklärt. Darüber hinaus hat der Bundesfinanzhof kürzlich in einer Entscheidung einen neuen Berechnungsmodus angeordnet.

Kassenführung: Ab 2020 zertifizierte Registrierkassen

Ende Dezember wurde das Gesetz zur Einführung von zertifizierten Registrierkassen verabschiedet. Wichtig ist: Mit dem Gesetz wurde keine Registrierkassenpflicht eingeführt, die offene Ladenkasse bleibt also bis auf weiteres zulässig.

Arbeitszimmer: Grenze für Aufwendungen nicht mehr ausschließlich pro Objekt

Ein Arbeitszimmer darf von mehreren Personen genutzt werden. Jeder Nutzer kann entsprechend seinem persönlichen Nutzungsumfang die ihm entstehenden Kosten geltend machen.

Rechnungen per E-Mail

Bislang wurden hohe Anforderungen an die elektronische Übermittlung von Rechnungen gestellt. Der Nachweis über die Echtheit der Herkunft und der Unversehrtheit des Inhalts musste mit qualifizierter elektronischer Signatur bzw. zusätzlich mit Anbieter-Akkreditierung nach dem Signaturgesetz erbracht…

BFH vereinfacht Tank- und Geschenkgutscheine

Viele Arbeitgeber suchen verstärkt nach Möglichkeiten ihren Arbeitnehmer weiterhin etwas zuzuwenden, ohne dass dies zu einer steuerlichen Mehrbelastung und zu erhöhten Sozialversicherungsbeiträgen führt. In der Praxis boten sich dafür die sogenannten Tankgutscheine an. Allerdings mussten für die…

Steuernachrichten

Kontrolle oder Selbstständigkeit: Einführung einer Teamstruktur in der Steuerkanzlei

Die Frage nach der Aufteilung der Mitarbeiter in Teams stellt sich den meisten Kanzleien, wenn die Zahl der Mitarbeiter auf über 10 steigt.Mehr zum Thema 'Steuerberater'...
Mehr zum Thema 'Steuerberatung'...
Mehr zum Thema 'Kanzleimanagement'...
Mehr zum Thema 'Teamarbeit'...

FG Kommentierung: Einbringungsgewinns II bei Formwechsel der übernehmenden Gesellschaft

Der Begriff der Veräußerung i. S. v. § 22 UmwStG, welche zu einer Versteuerung des Einbringungsgewinns II nach einem steuerbegünstigten Anteilstausch führt, umfasst jede Übertragung gegen Entgelt, auch Umwandlungen wie z.B. Verschmelzungen, Auf- oder Abspaltungen, Formwechsel und Einbringungen.Mehr zum Thema 'Umwandlungssteuer'...
Mehr zum Thema 'Anteilsübertragung'...

FG Kommentierung: Keine Verzinsung von Erstattungen bestimmter Steuern im Einspruchsverfahren

Prozesszinsen können nur dann geltend gemacht werden, wenn der Steuerpflichtige den Prozess selbst führt. Die Verzinsung von Steuererstattungen kommt nur für die im Gesetz benannten Steuern in Betracht.Mehr zum Thema 'Einspruch'...
Mehr zum Thema 'Erstattung'...
Mehr zum Thema 'Zinsen'...

BFH Kommentierung: Fiktive Einlage nach § 5 Abs. 2 UmwStG ins Gesamthandsvermögen

Beim Formwechsel von einer Kapital- in eine Personengesellschaft ist die Besteuerung der offenen Rücklagen der Kapitalgesellschaft nach § 7 Satz 1 UmwStG bei nach § 5 Abs. 2 UmwStG fiktiv als eingelegt behandelten Anteilen als Gewinn der Gesamthand und nicht als Sondergewinn des bisherigen Anteilseigners zu behandeln.Mehr zum Thema 'Bilanzierung'...
Mehr zum Thema 'Rücklage'...
Mehr zum Thema 'Investitionsabzugsbetrag'...

Praxis-Tipp: Einzahlung von Altersvorsorgevermögen in einen Bausparvertrag

Das in einem Riester-Vertrag angesparte Kapital kann entnommen und für eine selbstgenutzte Wohnung "wohnungswirtschaftlich" verwendet werden (Altersvorsorge-Eigenheimbetrag).Mehr zum Thema 'Altersvorsorge'...
Mehr zum Thema 'Bausparkasse'...
Mehr zum Thema 'Riester-Rente'...